Erdbeer-Blaubeer-Vanilletarte

Ein Hingucker … nach Geschmack mit Karamell-Topping!

Das brauchst du:

(für eine Tarteform oder Springform mit ca.
Ø 26cm)

          1. Boden:
  • 200g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 50g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 100g Butter oder Margarine (weich)

    2. Cremeschicht:
  • 250g Erdbeeren
  • 150-300g Blaubeeren
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanillegeschmack
  • Zucker (wie auf Puddingpulver-Packung angegeben)
  • 250ml Milch
  • 100g Schmand

    3. Karamell-Topping:
  • 100g Zucker
  • 100ml Sahne
  • 100ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 gehäufter TL Butter

Und so geht’s:

1. Für den Boden:

Gib Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel und mische beides. Streue Zucker, Vanillezucker und das Salz darüber und gib das Ei sowie das Fett (in Flöckchen) darauf. Verrühre alle Zutaten mit den Knethaken des Handmixers zu Bröseln und knete diese anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig. Wickele ihn in Frischhaltefolie und stelle ihn 30 Minuten im Kühlschrank kalt. Drücke den Teig in die gut gefettete Backform und ziehe ihn am Rand 2cm hoch. Steche mit einer Gabel einige Male in den Teig und backe ihn ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) goldgelb.

Lasse den Boden auskühlen. Wenn du ihn in einer Springform gebacken hast, löse ihn nach 10 Minuten vorsichtig aus der Form und gib ihn auf eine Kuchenplatte.

 

2. Für die Cremeschicht:

Wasche und putze die Erdbeeren und Blaubeeren und lasse sie gut abtrocknen.

Bereite das Puddingpulver nach Packungsanweisung zu, jedoch nur mit der Hälfte der auf der Packung angegebenen Flüssigkeitsmenge, d.h. mit 250ml Milch. Lasse den Pudding unter gelegentlichem Rühren etwas abkühlen (bis er nicht mehr dampft). Rühre nun den Schmand glatt unter.

Streiche die Creme auf den Tarte-Boden und setze Erdbeeren und Blaubeeren in einem schönen Muster dicht aneinander darauf. Stelle die Tarte 1 Stunde kalt.

 

3. Für ein Karamell-Topping:

Gib den Zucker in einen großen Topf und lasse ihn bei starker Hitze flüssig werden. Gieße sofort, wenn er zu karamellisieren beginnt – d.h. sich eine schwache Bräunung zeigt – vorsichtig Sahne und Milch hinzu (Achtung: Es schäumt und kann spritzen!). Lasse alles einmal aufkochen und reduziere sofort danach die Hitze. Köchle die Masse unter ständigem Rühren weiter.

Die Sauce ist fertig, wenn sie etwas eingekocht ist und sich alle Karamellklümpchen aufgelöst haben (eventuell mit dem Messer das Karamell vom Schneebesen bzw. Rührlöffel streifen). Rühre nun Salz und Butter unter.

Reiche die Sauce lauwarm oder kalt in einem kleinen Kännchen mit Teelöffel zur Tarte. So kann jeder Mitgenießer sein Tartestück nach Geschmack mit dem Karamell-Topping dünn beträufeln.

 

Kleiner Tipp!

Wenn du es noch „vanilliger“ magst:

Bereite den Vanillepudding zusätzlich mit dem ausgekratzten Mark von einer ½ - 1 Vanilleschote zu. Dafür das Mark und die ausgekratzte Schote zur Milch geben. Die Schote nach dem Aufkochen der Milch wieder entfernen.