Erdbeer-Galettes

Das brauchst du:

(für ca. 10 Stück)

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter (kalt)
  • 50 g Puderzucker
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 Pck. Vanillezucker

Und so geht’s:

Gib das Mehl in eine Rührschüssel und verteile die Butter in Flocken darauf. Siebe den Puderzucker darüber und verarbeite alles mit den Händen zu einem krümeligen Teig. Gib nach und nach das Wasser dazu und knete den Teig zügig (mit den Händen oder dem Handmixer), bis er glatt ist. Wickle ihn in Frischhaltefolie und stelle ihn 30 Minuten in den Kühlschrank.

Wasche, putze und viertele die Erdbeeren. Mische sie mit dem Vanillezucker. Rolle den gekühlten Teig auf einer bemehlten Fläche dünn aus und steche mit einem Schälchen (ca. 15 cm Ø) Kreise aus. Forme aus dem Teigrest weitere Kreise und lege alle leicht überlappend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Platziere in der Mitte jedes Kreises 1 Häufchen Erdbeeren so, dass ein 2 cm Rand übersteht. Falte diese Teigränder über die Erdbeeren (in der Mitte bleiben sie unbedeckt).

Backe die Galettes im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 25 Minuten leicht braun. Genieße sie lauwarm.