Erdbeer-Miniwindbeutel

Diese beliebten Klassiker gelingen leicht!

Das brauchst du:

(für 16 Stück)

    • 250 ml Wasser
    • 60 g Butter oder Margarine
    • 1 Prise Salz
    • 150 g Mehl
    • 4 Eier (Größe M)
    • 1 gestr. TL Backpulver
    • 500 g Erdbeeren (klein geschnitten)
    • Puderzucker
    • 300 g Sahne
    • 2 Pck. Sahnefestiger
    • etwas Vanillezucker
    • etwas Orangensaft

    Und so geht’s:

    Teig: Bringe Wasser, Butter/Margarine und Salz in einem Topf unter Rühren zum Aufkochen. Ziehe ihn von der Kochstelle, schütte das Mehl auf einmal hinein und verrühre alles mit einem Kochlöffel zu einem glatten Kloß.

    „Abbrennen“: Stelle den Topf zurück auf die Kochstelle und rühre den Kloß bei mittlerer Hitze ca. 1 Minute, bis er sich vom Topfboden löst und sich dort ein Belag zeigt. Lasse den Teig 15 Minuten abkühlen. Rühre mit dem Handmixer 1 Ei nach dem anderen unter, bis der Teig glänzend und glatt ist. Gib erst jetzt das Backpulver zu.

    Backen: Setze mit einem Spritzbeutel oder 2 Teelöffeln 16 Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Backe diese im vorgeheizten Backofen bei 200° C (Ober-/Unterhitze) ca. 35 Minuten goldgelb (Ofentür nicht öffnen!). Schneide mit einer Schere von den warmen Windbeuteln Deckel ab. Lasse alle Teile auskühlen.

    Füllen: Vermische die Erdbeerstücke nach Belieben mit etwas Puderzucker. Schlage die Sahne mit Sahnefestiger sowie etwas Vanille- und Puderzucker steif und spritze sie in die unteren Windbeutelteile. Gib jeweils einige Erdbeeren darauf, beträufle sie mit ein wenig Orangensaft und setze die Deckel auf. Bestäube die Windbeutel mit Puderzucker und stelle sie kalt.

     

    Kleiner Tipp!

    Wenn keine Kinder mitessen, kannst du die Erdbeerhäufchen statt mit Orangensaft mit ein wenig Orangen likör beträufeln.