Himbeer-Brownies

Fruchtig-schokoladiges Kuchenglück – gelingt leicht!

Das brauchst du:

(für eine Auflaufform ca. 20 x 30 cm)

• 2 Tafeln / 200 g gute Halbbitter-Schokolade (mit ca. 50 % Kakaoanteil)
• 200 g Butter
• 3 Eier (Größe M) + 1 Eigelb
• 150 g Zucker
• 100 g Mehl
• 30 g Backkakao
• 250 g Himbeeren, halbiert

    Und so geht’s:

    Schmelzen: Hacke die Schokolade – am besten mit der Küchenmaschine – fein. Zerlasse die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze. Gib die Schokolade zu und zerlasse sie unter ständigem Rühren in der Butter. Lasse die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen.

    Teig: Verrühre Eier, Eigelb und Zucker mit dem Handmixer cremig. Gib die abgekühlte, aber noch
    flüssige Butter-Schokolade-Masse zu und hebe sie vorsichtig mit einem Kochlöffel unter (nicht stark
    rühren!). Mische Mehl und Kakao, siebe sie auf die Masse und ziehe sie kurz mit dem Kochlöffel
    unter.

    Backen: Fülle den Teig in die gut gefettete Form und drücke die halbierten Himbeeren hinein.
    Backe den Brownie-Teig im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten.

    Finish: Lasse den Kuchen abkühlen und stelle ihn danach für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.
    Schneide die Brownies erst unmittelbar vor dem Servieren in 12 Stücke.

    Kleiner Tipp!

    Liebhaber herber Schokolade können auch Tafeln mit noch höherem Kakaoanteil für die Brownies wählen.