Buchweizengalettes mit Spargel

Auch lecker mit unserem Grünspargel „Georg der Grüne“

Das brauchst du:

für 4 Personen

200 g Buchweizenmehl
600 ml kaltes Wasser
2 Eier
45 g Butter
1 TL Honig
Salz
500 g weißer Spargel
300 g Räucherlachs
200 g Crème Fraîche
1 Zitrone

Und so geht’s:

Buchweizenmehl mit Eiern, einer Prise Salz und 125 ml Wasser in eine Schüssel geben. Zu einem glatten Teig verrühren und nach und nach das restliche Wasser hinzufügen. Der Teig sollte ziemlich flüssig sein. Bei Bedarf etwas mehr Wasser hinzufügen. Nun die geschmolzene Butter mit Honig hinzufügen und am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Spargel schälen und in 250 ml Wasser mit etwas Salz und Zucker 6 Minuten kochen. Danach die Stangen abtropfen lassen und halbieren.

Eine Pfanne mit etwas Butter erhitzen und so viel Teig hineingeben, bis der Pfannenboden bedeckt ist. Die Galettes sollten eher so dünn wie Crêpes werden und nicht so dick wie Pfannkuchen. Sobald der Teig fest genug ist, die Galette wenden.

Crème Fraîche mit dem Saft einer halben Zitrone verrühren. Eine Hälfte der Galette mit Crème Fraîche, Räucherlachs und Spargel belegen und zuklappen. So mit allen Galettes verfahren und anschließend bei schwacher Hitze 3 Minuten braten und servieren.