Spargel-Cremesuppe

mit Erbsenpesto

Das brauchst du:

(für 4 Personen)

  • 1 kg Spargel
  • 2 l Wasser (für Spargelsud)
  • je 1 gehäufter TL Salz und Zucker
  • 1 TL Butter
  • 150 g Tiefkühl-Erbsen
  • 1 – 2 Knoblauchzehen (grob gehackt)
  • Blätter von 6 Stielen Basilikum
  • 6 EL Öl
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 80 g Butter
  • 2 Zwiebeln (fein gewürfelt)
  • 80 g Mehl
  • 100 – 200 g Sahne
  • Zitronensaft, Salz und Pfeffer
  • 100 g Bacon (kross gebraten)

Und so geht’s:

Schalen zur Seite. Schneide die Stangen in 2 – 3cm lange Stücke. Bringe die Spargelschalen in dem Wasser mit Salz, Zucker und Butter zum Kochen und gare sie 15 Minuten. Gib alles auf ein Sieb und fange das Kochwasser (Spargelsud) auf, bringe es zum Kochen und gare die Spargelstücke darin 10 Minuten. Gieße den Spargel über einem Sieb ab und fange den Spargelsud wieder auf.

Gare für das Erbsenpesto die TK-Erbsen in wenig kochendem Salzwasser 2 Minuten und gieße sie ab. Püriere Erbsen, Knoblauch, Basilikum und Öl, gib die Zitronenschale und 3 EL Spargelsud dazu und schmecke mit Salz und Pfeffer ab.

Erhitze die Butter in einem großen Topf und dünste die Zwiebelwürfel darin glasig. Stäube das Mehl darüber und dünste es unter ständigem Rühren kurz an. Gieße den Spargelsud dazu, ergänze die Sahne und köchle die Suppe 5 Minuten. Schmecke alles mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab. Gib die Spargelstücke in die Suppe. Serviere sie in Suppentassen mit einem Klecks Erbsenpesto und dem krossen Bacon.

Dazu passt frisches Baguette.

Kleiner Tipp: Wie du die Suppe durch Legieren geschmacklich abrunden und den Bacon im Backofen braten kannst, erklären wir dir unten.

Gewusst wie!

Legieren der Spargelcremesuppe für noch mehr Geschmack

Verquirle 2 Eigelb von ganz frischen Eiern (im Kühlschrank gelagert) mit etwas warmem Wasser und mische ein wenig Suppe darunter. Rühre alles in die nicht mehr kochende Suppe. Nochmal abschmecken, nicht mehr kochen! So wird der Geschmack noch abgerundet.

Beachte die Hygieneregeln für Speisen mit nicht durcherhitztem Ei:
● Suppe unmittelbar nach der Zubereitung verzehren.
● Reste nicht aufbewahren oder aufwärmen.

Gewusst wie!

Bacon als Suppeneinlage im Backofen braten

Lege dafür die Baconstreifen nebeneinander auf Backpapier auf den Rost, stelle den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) und stelle ihn wieder ab, sobald die Temperatur erreicht ist. Nun ist der Bacon kross! Lasse ihn auf Küchenpapier abtropfen.