Spargel-Kräuter-Zupfbrot

Trendiges Fingerfood – schnell gemacht mit Quarkölteig!

Das brauchst du:

(für 1 Kastenform, ca. 11 x 30 cm)


Für die Füllung:

  • 500 g Spargel
  • 2 EL Öl
  • 50 g Butter
  • 1 Bund gehackte Kräuter (z. B. Petersilie, Kerbel, Schnittlauch)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker


Für den Quarkölteig:

  • 500 g Dinkelmehl, Type 630
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 gestr. TL Salz
  • 250 g Magerquark
  • 1 Ei (Größe M)
  • 150 g Joghurt
  • 100 ml Öl

Und so geht’s:

Füllung: Schäle und wasche den Spargel. Schneide ihn in sehr feine Scheiben und brate diese in einer Pfanne in dem heißen Öl unter gelegentlichem Rühren an. Gib die Butter dazu, sodass sie zerläuft. Rühre die gehackten Kräuter sowie etwas Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker unter.


Teig: Vermische Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel und verteile die restlichen Teigzutaten darauf. Verrühre alles mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig.


Ausarbeiten: Rolle den Teig zu einem Rechteck von 30 x 50 cm. Verteile die Füllung gleichmäßig darauf und drücke die Spargelscheiben etwas in den Teig. Schneide die Teigplatte nun quer in 6 Streifen. Lehne die gefettete Kastenform hochkant schräg an die Wand. Falte jeden Teigstreifen vorsichtig von oben nach unten zu einer „Ziehharmonika“. Stapele diese Faltstücke – mit der Füllung nach oben – in die Kastenform.


Backen: Backe das Brot im vorgeheizten Backofen – 2. Schiene von unten – bei 180° C (Ober-/Unterhitze). Die Backzeit beträgt ca. 45 Minuten, decke es dabei nach ca. 25 Minuten mit Alufolie ab, damit es nicht zu dunkel wird!

Genieße das Brot warm oder kalt, indem du mundgerechte Stücke abzupfst!