Cannelloni mit Spargel und Schinken

Pastaglück für die ganze Familie!

Das brauchst du:

(für 4 Personen)

• 1 kg weißer Spargel Sorte „Ludwig” oder „Heinrich”
• 6 große Scheiben Kochschinken
• etwas Frischkäse
• 12 Cannelloni (große Röhrennudeln)
• 2 Bund Frühlingszwiebeln
• 25 g Butter
• 1 große Dose Tomaten (800 g)
• 100 g Sahne
• 1 gestr. TL Salz
• 1 gestr. TL Zucker
• Blätter von ½ Topf Basilikum (gehackt)
• 125 g (bzw. 1 Kugel) Mozzarella

    Und so geht’s:

    Schäle und wasche den Spargel. Halbiere die Kochschinkenscheiben und bestreiche sie dünn mit Frischkäse. Wickele jeweils 1 dünne Spargelstange eng in eine halbe Scheibe Kochschinken und stecke sie in eine Cannelloni. Lege die Röhrennudeln nebeneinander in eine große, gefettete Auflaufform. Schneide den restlichen Spargel in 4 cm lange Stücke und verteile ihn neben die Cannelloni in der Form.

    Putze die Frühlingszwiebeln (lasse nur das helle Grün daran) und spüle sie ab. Schneide sie in feine Ringe und stelle einige von den grünen zur Seite. Erhitze die Butter in einem Topf und dünste die Zwiebeln darin glasig. Ergänze die Dosentomaten und rühre Sahne, Salz, Zucker und Basilikum unter. Gieße die Tomatensauce über die Cannelloni und den Spargel und gare alles im vorgeheizten Backofen bei 200° C (Ober-/Unterhitze) ca. 40 Minuten.

    Würfele den Mozzarella und verteile ihn 15 Minuten vor Ende der Garzeit auf dem Auflauf. Bestreue die Spargel-Schinken-Cannelloni vor dem Servieren mit dem Zwiebelgrün. Dazu schmeckt frisches, knuspriges Baguette.

     
    Kleiner Tipp!

    Statt mit Kochschinken schmeckt dieser Auflauf auch super mit "normalem" Schinken.