Spargelbrot

Köstlich und rustikal

Das brauchst du:

(für 1 Laib)

  • 500 g Mehl
  • ½ Würfel Frischhefe
  • 250 ml Wasser (lauwarm)
  • 2 EL weißer Balsamico-Essig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 gestr. TL Zucker
  • 1 gehäufter TL Salz

  • 250 g Spargel
  • Salz
  • Zucker

  • 50 g Walnüsse (gehackt)
  • 50 g Parmesan (gerieben)

Und so geht’s:

Bereite aus Mehl, Hefe, Wasser, Essig und Öl, Zucker und Salz einen Hefeteig zu und lasse ihn zugedeckt an einem warmen Ort gehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Schäle und wasche den Spargel. Schneide die Stangen – bis auf zwei – in 2 cm lange Stücke. Gare den gesamten Spargel in wenig Wasser (mit 1 Prise Salz und Zucker) 5 Minuten und lasse ihn dann gut abtropfen.

Knete Spargelstücke, Walnüsse und Parmesan unter den Hefeteig und lasse ihn nochmal 30 Minuten gehen. Heize den Backofen auf 250 °C (Ober-/Unterhitze) vor. Forme den Hefeteig mit bemehlten Händen zu einem Laib und lege ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Drücke die 2 Spargelstangen leicht in die Teigoberfläche und backe das Brot auf der mittleren Schiene etwa 5 Minuten. Reduziere die Temperatur auf 200 °C und backe das Brot weitere 35 – 40 Minuten goldbraun. Lasse es dann auskühlen.

Kleiner Tipp: Den Hefeteig in einer Schüssel, abgedeckt mit einem feuchten Geschirrtuch, im 50oC warmen Ofen bei leicht geöffneter Tür gehen lassen.