Spargel-Curry

mit Garnelen

Das brauchst du:

(für 4 Personen)

  • 1,5 kg weißer Spargel („Heinrich“) oder 750 g weißer Spargel („Heinrich“) und 750 g grüner Spargel („Georg“)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Butterschmalz
  • 4 – 5 leicht gehäufte TL Currypulver
  • 150 ml Traubensaft
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 100 – 150 g Crème fraîche (oder Crème légère)
  • 1 – 2 EL Limettensaft
  • Salz
  • ca. 250 g TK-Riesengarnelen (geschält)
  • Cayennepfeffer
  • 2 EL Öl
  • Blätter von ½ Bund Koriander oder glatter Petersilie
    (grob gehackt)
  • 50 g Cashewkerne (geröstet und gesalzen)

Und so geht’s:

Schäle die Spargelstangen (die grünen nur im unteren Drittel), wasche sie und schneide sie schräg in 5 cm lange Stücke.

Putze die Frühlingszwiebeln, würfle das Weiße, schneide das Hellgrüne in feine Ringe. Erhitze in einem Topf das Butterschmalz und brate Spargel und Zwiebelwürfel unter Rühren darin 2 – 3 Minuten an. Stäube das Currypulver darüber und brate kurz weiter.

Lösche mit dem Traubensaft und der Gemüsebrühe ab und lasse alles bei schwacher Hitze 10 Minuten zugedeckt köcheln. Rühre Crème fraîche, Limettensaft und Zwiebelgrün unter und schmecke mit Salz ab.

Lasse die Garnelen leicht antauen, spüle sie unter kaltem Wasser ab und tupfe sie trocken. Würze sie mit Cayennepfeffer. Erhitze das Öl in einer großen Pfanne und brate die Garnelen von jeder Seite darin 2 Minuten an.

Bestreue das Spargelcurry kurz vor dem Servieren mit dem Koriandergrün / der Petersilie und den Cashewkernen. Reiche die Garnelen dazu.

Kleiner Tipp: Dazu schmeckt Basmatireis.