Spargelsalat

mit Forellenfilet

Das brauchst du:

(für 4 Personen)

  • 1 kg Spargel
  • Salz
  • Zucker

  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Rapsöl
  • 4 EL Himbeeressig
  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • Pfeffer
  • 2 EL frischer Dill (gehackt)
  • 250 g Forellenfilet (geräuchert)

Und so geht’s:

Schäle die Spargelstangen, wasche sie und schneide sie in 3 cm lange Stücke. Gare sie in ½ l Wasser ( mit 1 leicht gehäuften TL Salz, ½ gestr. TL  Zucker) in ca. 10 Minuten bissfest. Lasse sie dann sehr gut abtropfen.


Wasche die Frühlingszwiebeln, putze sie und schneide sie einschließlich des unteren, knackigen Grüns in feine Ringe.


Verrühre Rapsöl, Himbeeressig, Senf, Pfeffer und Dill zu einer Salatsauce und mische sie mit den Spargelstücken und den Frühlingszwiebeln.


Teile das Forellenfilet in mundgerechte Stücke und hebe es vorsichtig unter den Salat. Lasse alles 30 Minuten durchziehen.

Kleiner Tipp! Gib zunächst kein Salz zum Dressing, denn das Forellenfilet gibt dem Salat bereits Würze. Evtl. nach dem Durchziehen mit Salz abschmecken.